vk vs facebook

vKontakte vs Facebook in Russland

Die meisten inländischen sozialen Netzwerke, wie etwa studiVZ in Deutschland, haben längst den Kampf um die User gegen Facebook verloren. In Russland sieht die Situation jedoch ganz anderes aus. Das 2006 gegründete  vKontakte ist schon seit Jahren das größte soziale Netzwerk Russlands und hochbeliebt im postsowjetischen Raum.

VKontakte gehört zur Top-5 der meistbesuchten Webseiten der Welt laut SimilarWeb. Insgesamt gibt es schon über 400 Mio. registrierte Accounts. 65% der User leben in der russischen Föderation. 

Seit 2010 stiegen die Besucherzahlen jährlich und erreichten im April 2017 eine tägliche Besucherhöhe von rund 91 Mio. Usern. 

vK vs Facebook - Userzahlen 2010 bis 2017

vK vs Facebook – vKontakte Userzahlen 2010 bis 2017

Facebook hingegen muss sich mit „nur“ rund 25,4 Mio. Accounts in Russland begnügen.

Kein Facebook-Klon

Man findet im Netz viele Versuche Facebook und vKontakte zu vergleichen, um Ähnlichkeiten in puncto Design und Funktionalität zwischen den beiden Netzwerken zu finden. Manche denken, die russische Plattform sei genau das gleiche wie Facebook und bezeichnen es als „Facebook-Klon“.  Wir finden, dass das nicht gerechtfertigt ist, denn vKontakte tickt ganz anders als Facebook.

Trotz der Vergleiche kann man Facebook kaum als ernsthafte Konkurrenz für vk.com in Russland betrachten. Laut Socialbakers.com beträgt die Penetration von Facebook in Russland lediglich 4,6%, während diese Zahl bei vk.com bei etwa 85% liegt.

Neben Russland ist das soziale Netzwerk vKontakte auch in fast allen Ländern des postsowjetischen Raums vertreten. In Kasachstan und Weißrussland gehört es in die Top-10 der meistbesuchten Webseiten. In der Ukraine wird vK trotz des vorherrschenden Verbots weiterhin aktiv genutzt.

vKontakte vs Facebook: Vorteile in Russland

Die Sprache

Der erste und wichtigste Vorteil von vKontakte liegt darin, dass es die größte russischsprachige Gemeinde der Welt bildet. Für die User ist es wichtig miteinander auf Russisch zu kommunizieren und auf russischsprachige Inhalte an einem Ort zugreifen zu können. Nur eine kleine Gruppe aus der überwiegend jungen Bevölkerung Russlands kann es sich vorstellen englischsprachige Inhalte täglich zu empfangen.

Das Interface

Die meisten russischen User legen außerdem viel Wert auf eine gute Usability der Plattform, auf der sie täglich unterwegs sind.  Viele sind schon so an vK gewöhnt, dass sie einfach keine Lust haben sich an ein neues geschweige denn viel schwierigeres Interface von Facebook zu gewöhnen und sich mit zahlreichen neuen Profileinstellungen auseinanderzusetzen.  vk.com hingenen scheint dank seines intuitiv verständlichen Interface einfacher als Facebook zu sein, da sie alle an einem Ort, nämlich auf einer Seite in den Einstellungen auf Russisch vorgenommen werden können.

Eine Frage der Mentalität

Auch die Frage der Mentalität spielt eine entscheidende Rolle. In vK fühlen sich die meisten russischsprachigen User verstanden. Hier finden sie die Vertretung ihrer Interessen in Communities, hier können Sie mit  Brands auf Augenhöhe kommunizieren und das wichtigste: ihre Meinung äußern.

Die demographischen Differenzen

Während jüngere Nutzer gut auf Neuerungen und Trends reagieren, würde der größte Teil der 40+ User nur ungerne etwas ändern – egal, ob es sich um eine neue Geschmacksrichtung ihrer Lieblings-Limonade oder ein neues Update der Plattform handelt.  So haben viele russische User laut Statistik aufgehört, ihre Profile auf Google+ zu pflegen, als das Interface des Dienstes komplett überarbeitet wurde, weil es ihnen danach zu kompliziert erschien. Vk führt regelmäßig Umfragen durch und versucht die Meinung aller Altersgruppen der User zu berücksichtigen.

Funktionalität

Auch bei den Funktionen gibt es zwischen Facebook und vk.com signifikante Unterschiede. Diese fangen schon beim Set-Up einer Community an und enden bei Content-Formaten auf. Auch auf der Userebene bietet vKontakte seinen Usern mehr Möglichkeiten, als Facebook an, neben einem Online-Streaming von russischen Filmen und TV-Serien, sowie einem Musikdienst, haben User die Möglichkeit ihren Freunden online Geschenke zu machen. Dieses besteht aus einem schönen animierten Bild auf der Profilseite des Freundes, das man gegen eine bestimmte Anzahl von Stimmen eintauschen kann. Nur zur Erinnerung: Auch auf Facebook war ein vergleichbarer Dienst vorhanden, wurde aber wegen Unbeliebtheit schon am 1. August 2010 abgeschaffen worden.

Über vk.com

Laut Alexa Metrics belegt vK aktuell den 1. Platz im Ranking aller Webseiten in Russland und den 8 (!) Platz in Deutschland. Weitere interessante Fakten über vKontakte:

  • Über 410. Mio registrierte User
  • Über 97 Mio. Besucher pro Monat (offizielle Statistik von vK)
  • 77% nutzen die Plattform von mobilen Geräten.
  • Rund 65% der Nutzer wohnen in Russland
  • Städte mit der größten Verbreitungsdichte sind: 45% in St. Petersburg, 30% in Murmansk und 28% in Moskau.
  • 58,4% der User sind weiblich, 41,6% — männlich.
  • die größte Altersgruppe (37%) liegt in Russland bei 25-34 Jahren, die Zweitgrößte (25,7%) bei 18-24.
  • Über 20% der User sind älter als 34 Jahre. (Brand Analytics)

Das soziale Netzwerk Vkontakte wurde im September 2006 vom Russen Pavel Durov gegründet. Zurzeit gehört vk.com dem russischen Media-Konzern Mail.ru Group. Dieser Konzern besitzt neben vk.com und ok.ru auch Anteile an Facebook, Zynga, Groupon und Spotify.

Wenn Sie weitergehende Fragen zum Stichwort Social Media Marketing in Russland haben, rufen Sie uns unverbindlich unter +49 (0)40 317 024 90 an.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.