Yandex.Direkt Werbung

Yandex.Direkt vs Google.Adwords – was ist besser? Yandex.Direkt ermöglicht auch Suchmaschinenmarketing  – Werbung in Form von kurzen Textanzeigen in den Suchmaschinenergebnissen, die wir von Google.Adwords kennen.

Im Unterschied zu Google.Adwords sind beim Yandex-Suchmaschinenmarketing auch Imageanzeigen(statische, dynamische sowie Flash Banner) möglich.

Außerdem ist es bei Yandex weniger die Glückssache, auf welchem Platz Ihre Werbeanzeige landet. Die Position der Textanzeige kann durch die Höhe des Gebots beeinflusst werden. Bitte nicht sofort an die Korruptionsansätze denken ;). Auch mit dem höchsten Gebot ist der beste Platz noch nicht garantiert, wenn Ihre Werbeanzeige die Suchenden nicht anspricht bzw. die Kllickrate unter 0,5% liegt.

Yandex Direkt Werbung- Platzierungsmöglichkeiten Textanzeigen

1.  „Special Position“ – Textanzeigen mit dem i.d.R. höchsten CPC, jedoch auch bis zu zehnfach höherer Klickrate (CTR). Es können maximal 3 Ads direkt über den organischen Suchergebnissen angezeigt werden, wobei die höchste Platzierung extra kostet.

2.  Textanzeigen in der rechten Spalte – bis zu 9 Anzeigen pro Seite, wobei der erste Platz extra erworben werden kann. Die folgenden 3 Plätze sind für „garantiert angezeigte“ Ads reserviert, die auch durch das Setzen eines bestimmtes Gebotes erreicht werden können.

3.  Mediabanner 200×300 px – wird nur in dem Fall angezeigt, wenn zu dem Begriff ein Banner in der Größe im Bannernetzwerk von Yandex geschaltet wird.

4. Alles dadrunter sind dynamische Anzeigen. Da der CPC Preis sich im Laufe des Tages ändert, erscheinen dort unterschiedliche Anzeigen, je nach dem gesetzten Gebot des Werbenden.

Die durchschnittlichen CPC Preise sind in der Regel noch etwas niedriger als in Deutschland oder Europa. Nur bei bestimmten Begriffen muss man erstaunlicherweise tief in die Tasche greifen, z.B. beim „PVC Fenster“- dem teuersten Begriff aller Zeiten in der Rubrik „Haus/Wohnen“ – 19Euro CPC 😉

 


Google.Adwords Werbung

Als Gegenbeispiel- die Anzeigen aus Google.Adwords. Google profitiert dabei von den „lokalen Anzeigen„, die Google Adwords Anzeigen vs. Yandexmithilfe von Google Maps angezeigt werden können. Diese Art der Anzeigen ist bei Google (noch) kostenlos und bringt zum Teil viel mehr Erfolg als über Adwords gekaufte Werbeanzeigen.

Je nach Thematik bzw. Keyword können die Werbeanzeigen in den beiden Suchmaschinen unterschiedlich konvertieren bzw. efffektiv sein.

Grundsätzlich gilt: Mit nur noch knapp über 20% Marktanteile hat Google noch nicht den Traffic von Yandex erreicht. Dafür sind die CPC Preise etwas niedriger als bei Yandex SEM.

Empfehlenswert ist es also: Testen, Testen, Testen… Oder uns fragen!

Interessiert an Yandex SEM? Wir unterstützen Sie! Zum unverbindlichen Angebot >>

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.