Die wichtigsten Social Media Trends in Russland

Social-Media-Trends in Russland 2017

Wir haben die Zahlen und Fakten der aktiven Social-Media-Nutzer in Russland für das Jahr 2016 ausgewertet. Im Weiteren präsentieren wir eine Übersicht mit neuen Einsichten in die Entwicklungstrends der unterschiedlichen sozialen Netzwerke in Russland. Wir legen los und zeigen Ihnen, wie die Mehrheit der Unternehmen im kommenden Jahr ihre russischen Kunden finden werden.

Fakten über die neueren Social-Media

Instagram: die Nutzerdatenbank in Russland wächst schnell. Die Mehrheit der Instagram-Nutzer sind auch in anderen sozialen Netzwerken aktiv. Mehr als 50% der Nachrichten werden per Cross-Posting zwischen Instagram und anderen sozialen Netzwerken verbreitet.

Facebook wächst in Russland stetig voran. Interessanterweise ist dieses Wachstum vor allem auf die Business-Kommunikation der User zurückzuführen. Der Anteil der Nachrichten zu Business-Themen, die von den russischen Nutzern in Facebook diskutiert werden, liegt bei 30%.

Twitter. Die Zahl der aktiven Nutzer in Twitter verringert sich hingegen merkbar. Die gute Nachricht lautet: Spambots sind in Twitter weniger aktiv geworden, obwohl sie noch immer ca. 30% der Gesamtheit der Tweets ausmachen.

Die wichtigsten Social-Media-Trends in Russland

  • Wachstum der Zahl der Video-Inhalte in fast allen sozialen Netzwerken, u.a. erhöhte Aktivität des russischen Segmente von YouTube. Der neue Trend 2017 liegt bei Live Videos, beispielgebend dafür ist Facebook Live. Dies ist eine neue Art der Nachrichtenkommunikation und der User-Involvierung: die Mitverfolgung des Live-Geschehens. Der Anteil von Videos auf Instagram liegt derzeit bei ca. 50%. In VKontakte sind Videoblogger derzeit ebenfalls hoch beliebt.

    Video-Content in VKontakte

    Video-Content in VKontakte

  • Eine neue Lösung für Community-Moderadoren bieten die Chat-bots: Chat-Bots sind automatisierte Dialog-Agenten, die ein sinnvolles Gespräch ohne menschliches Eingreifen imitieren. Chat-Bots bei Facebook gewinnen schnell an Popularität und bieten Unternehmern viele nützliche Vorteile. Der wichtigste heißt: Flexibilität. Sie unterstützen den Moderator, indem sie automatisiert Informationen sammeln und verarbeiten. Ihr Ziel ist beste Nutzererfahrung zu sichern und die Effizienz des Kundenservice zu steigern.
  • VKontakte und Instagram haben das smart Band ins Leben gerufen. Dies ist ein an die Interessen und die Aktivitäten der Nutzer angepasster News-Feed. Solche Algorithmen haben die Wirkung, dass der User eine individuell gestaltete Timeline vor sich hat, die ausschließlich aus Informationen besteht, die ihn interessieren.
smart Band in VKontakte

smart Band in VKontakte

 

  • Schneller Wachstum der Zahl der Spambots. Der Anstieg wird gleich in mehreren sozialen Netzwerken beobachtet – VKontakte, Facebook, LiveJournal – und dient dazu, Spam-Inhalte automatisch zu identifizieren. So gibt es in VKontakte seit längerem eine bestimmte Art von Spambots – die „Schimpfwörterbots“, die die nicht jugendfreien Ausdrücke automatisch identifizieren und aus den Kommentaren entfernen.

    Spambots in VKontakte

    Spambots in VKontakte

  • Der schwindende Content. Um die Aufmerksamkeit der Nutzer kämpfen größere und kleinere Unternehmen. Als Resultat gibt es ein Übermaß an Informationen, denen der User täglich ausgesetzt ist. Die Lösung? Schwindender Content, den man so schnell wie möglich lesen und anschauen muss, bevor er sich selber löscht. Viele Marketingtaktiken werden deshalb auf der Mechanik der berühmten „Snapchat Stories“ aufgebaut.

    Der schwindende Content

    Der schwindende Content in VKontakte

  • Der russische Teil der Facebook-Community ist größtenteils in der Hauptstadt zu Hause – 50% der Autoren kommen aus Moskau.
  • Trend zu mehr Offenheit im Business. Social-Media macht es unmöglich unangenehme Momente im Web zu ignorieren: wenn etwas absichtlich ignoriert wird, muss man damit rechnen, dass das Thema bald viral wird und sich zu einer Krisensituation entwickelt. Also geht man absichtlich offen mit Beschwerden und Kundenkommentaren um. Diese Tendenz hat sich auf die Unternehmenspolitik übertragen. Die russischen User haben sich daran gewöhnt, sowohl im Social Web, als auch in der Kommunikation mit Unternehmen offen und fair zu sein.

Für Unternehmer und Geschäftsleute ist es wichtig zu verstehen, dass man keine Angst haben sollte, neue Taktiken in den sozialen Netzwerken in Russland auszuprobieren. Die Welt verändert sich ständig, mit ihr die Trends. Also sollte sich auch Ihre Verkaufs-Strategie anpassen. Wenn sie dies beachten, sind Sie auf dem richtigen Weg!

Haben Sie noch fragen oder möchten Sie auch Ihre potenziellen Kunden auf dem russischen Markt finden? Dann kontaktieren Sie uns unverbindlich für ein individuelles Social-Media-Marketing-Angebot.