Beiträge

Odnoklassniki

Registrierung auf Odnoklassniki.ru

Online Werbung in sozialen Netzwerken gewinnt heutzutage immer mehr an Bedeutung. So werden die zwei größten sozialen Netzwerke in Russland: Odnoklassniki und VKontakte als Werbekanal in Russland immer populärer. Social Media Netzwerk Odnoklassniki.ru bietet nicht nur Werbung im Teaserformat an, sondern auch als Banner im Flash oder JPG Format. Um die  Banner sehen zu können, müssten Sie die Registrierung auf Odnoklassniki.ru ausführen. Wir erklären Ihnen wie es geht.

Weiterlesen

Investitionen Internet

Internet-Werbung in Russland effektiver als Printwerbung

AKAR (Russian Association of Communication Agencies) berichtete, dass die Werbeausgaben für Online Werbung im Jahr 2011 zum ersten Mal höher waren als  im Printbereich. Mehr als 1 Milliarde Euro wurde für die Internet-Werbung ausgegeben, 56% mehr als im Vorjahr.

Weiterlesen

Premium Werbung auf vk.com

Das größte russische soziale Netzwerk hat das neue Werbeformat für Werbetreibende aus dem Premium Segment  auf vk.com angekündigt.

Dabei handelt es sich um Banner Werbung in der Größe 90×160, die auf der linken Seite der Webpage platziert wird. Neben der Anzeige der Premium-Klasse soll keine andere Werbung platziert werden, damit die Erste den Usern gleich auffällt. Als „Werbung gehobener Klasse“ genießen Werbetreibende den Vorteil der ungeteilten Werbe-Aufmerksamkeit.

Die Zielgruppe

Mit diesem Angebot zielt vKontakte in erster Linie auf die Werbetreibenden aus den Geschäftsbereichen „Auto“, „Juwelen“ und „Parfüm“. Diese bevorzugen in der Regel teurere Werbeformate, so die Vertreter des Unternehmens.

Ganz wie bei den anderen Werbeformaten in vKontakte, wird der User nach dem Klick auf die Werbung wahlweise auf die Homepage der jeweiligen Firma, auf die Fan-Gruppe der Marke auf vk.com oder auf eine Webseite mit einem kurzen Werbefilm weitergeleitet.

Targeting auf vk.com

Es ist bereits möglich, die Werbeanzeigen auf vKontakte auf unterschiedliche Targeting-Gruppen auszurichten. Es können z.B. Absolventen der renommierten Universitäten, vielreisende User oder Besitzer teurer Smartphones ausgewählt werden. Das neue Werbeformat soll nun die Effizienz der Arbeit mit der Zielgruppe der potentiellen Käufer erhöhen, so Ilja Perekopskij, CEO-Vertreter von vk.com.

Geplant ist, dass das neue Werbeformat für ausgewählte Werbetreibende verfügbar ist, die eine Anfragen beim Werbedienst von vKontakte gestellt haben.

So sieht eine Premium-Anzeige auf der User-Seite auf vk.com aus:

Premium Werbung auf vk.com

Ad Netzwerk und Retargeting auf vk.com

Mitte Oktober 2012 startet vKontakte ein eigenes Werbenetzwerk und ab Dezember wird auch der Retargeting Dienst für Werbetreibende im sozialen Netzwerk verfügbar sein. 

Dies hat Ilja Perekopskij, der stellvertretende Generaldirektor von vKontakte, auf einer SEO Konferenz in Kazan Ende September 2012 bekanntgegeben. Die Nachricht ist vor allem für Unternehmen interessant, die auf Online und Social Media Werbung im RuNET setzen. Auf einen Schlag bekommen sie dann den Zugang zu mehr als 120 Mio russischen Internetnutzern. Dies ist die aktuelle Anzahl der offiziell registrierten Accounts auf vk.com in Russland.

Vorteile für Werbetreibende

Das eigene Advertising Netzwerk auf vk.com wird es zukünftig den Inhabern von Webseiten erlauben zu erfahren, für welche Waren sich ihre User interessieren, sodass die Kunden des Werbenetzwerks von vk.com ihnen die entsprechende Werbung auf ihren Seiten anzeigen können.

Der Start vom Retargeting Dienst ist vorerst laut Perekopskij für Anfang Dezember geplant. Sein Funktionsprinzip soll mit dem von Facebook Excange sehr ähnlich sein. Das Retargeting wird die User Verhalten Analyse ermöglichen, sodass die Inhaber von Webseiten ihnen die „richtige“ Werbung anzeigen können. Wenn ein User beispielsweise die Ware in einem Online-Shop in den Warenkorb hinzufügt, jedoch noch nicht bezahlt hat, wird eine Werbeanzeige auf vk.com ihn darauf aufmerksam machen, sodass der User den Kaufvorgang abschließen kann.

Die eigene Suchmaschine ist nicht in Sicht

Das Werbenetzwerk von vKontakte soll in puncto Profit mit Yandex Direkt und Google AdWords vergleichbar sein, so Perekopskij. Die zwei Werbedienste haben sich schon längst auf dem russischen Internetmarkt als effizientes Marketinginstrument etabliert. Die Hälfte vom durch die Werbung erzogenen Gewinn wird dabei der Webmaster bekommen. Unternehmen, die bereits ihre Apps auf vk.com haben, werden als erste den neuen Dienst benutzen können.

Die eigene Suchmaschine von vKontakte ist hingegen noch nicht in Sicht. „Wir haben nicht vor, die eigene Suchmaschine zu starten. – hat dazu Ilja Perekopskij im September gesagt. – Wir sind in einem anderem Geschäft“.

WIR BERATEN SIE GERN BEZÜGLICH DER WERBUNG AUF VK.COM! ZUR UNVERBINDLICHEN ANFRAGE>>

vKontakte versus Facebook in Russland

Die meisten nationalen sozialen Netzwerke, wie etwa studiVZ in Deutschland, haben längst den Kampf um die User gegen Facebook verloren. Auf dem russischsprachigen Markt sieht die Situation jedoch ganz anderes aus. Das im Jahr 2006 gegründete soziale Netzwerk vKontakte ist schon seit Jahren Marktführer in Russland und vielen Ländern des postsowjetischen Raums.

Weiterlesen

Neuer “Twitter” in Russland: Futubra.com

Im Juli 2011 hat Twitter über 1,6 Mio User in Russland erreicht. Es wäre noch viel Potenzial da, die Konkurrenz schläft aber auch nicht. Zum Frühling 2012 soll ein russischer Microblogging-Dienst namens Futubra auf den Markt kommen.

Twitter in Russland: in bestimmten Kreisen erfolgreich

Laut  Statistik von Yandex hat er 2011 über 50% User-Zuwachs in Russland erzielt. Russland befindet sich weltweit auf Platz 20 in der Ranking-Liste mit den meisten registrierten Twitter-Accounts. Zu den Top-5 dieser Liste gehören natürlich USA  mit 107,7 Millionen Accounts, gefolgt von Brasilien (33,3 Mio), Japan (29,9 Mio), Großbritannien (23,8 Mio) und Indonesien (19,5 Mio). Demzufolge sind die Russen nicht gerade die aktivsten Twitter-Nutzer.Der Wachstum hängt- laut der russischen Zeitung „Vedomosti“- zum größten Teil mit den Wahlen in Russland zusammen. Tausende neue Accounts wurden in der Wahlzeit im Dezember erstellt, um die neuesten Meldungen über Politiker und die aktuelle Situation in der russischen Duma zu erhalten. Allein der Ministerpräsident Dmitrij Medwedew hat stolze 730.000 Twitter-Follower.

Russischer Twitter-Killer im Anmarsch

„Futubra“ soll der neue Microblogging-Dienst heißen und unter der Domain www.Futubra.com erreichbar sein.  Mail.ru hat Futubra als ein einzigartiges Produkt am 16.Dezember in Moskau angekündigt.

Futurba ist ein Hybrid zwischen Twitter und Facebook. Die User bekommen nicht nur die Möglichkeit, Kurznachrichten auszutauschen, sondern können diese zusätzlich mit Video- und Bildmaterial zu schmücken. Ferner können 6 Arten von Nachrichten verschickt werden. Das sind: Text bis zu 200 Wörtern, Fotos, Videos, Zitate, Events und Smileys. Der Dienst bietet dem Nutzer an, seine abonnierten Seiten in zwei Listen zu teilen – „News Feed“ und „Sonstiges“. Außerdem sind die“Feed-Leser“, d.h. Menschen, die Ihre Beiträge lesen, sichtbar.

Am 16. Januar startet das Projekt in die Testphase.

Studie: Die aktivsten Social Media User weltweit

Israelis und Russen sind die weltweit aktivsten Nutzer von sozialen Netzwerken. Etwa 10,3 Stunden pro Monat halten sich russische User im Durchschnitt auf der Webseite des sozialen Netzwerks vKontakte.ru auf (Angaben im April 2011, comScore).

Damit sind Russen die weltweit zweitaktivsten Nutzer von sozialen Netzwerken. Noch mehr Zeit verbringen auf Facebook und Co. nur Israelis (etwa 10,7 Stunden im Monat).

vKontakte.ru: User bleiben länger auf der Webseite 

vKontakte.ru ist mit bereits rund 100 Mio.registrierten Accounts und über 27 Mio. täglichen Besuchern das größte soziale Netzwerk Russlands. Zum heutigen Zeitpunkt konnte diese  Social-Media-Plattform bereits 63,6% aller Internet-User in Russland gewinnen. Im Mai 2011 wies vK mit 8,3 Stunden außerdem die höchste durchschnittliche Nutzungsdauer pro Besucher  auf. Im russischen Internet gibt es keine andere Webseite, auf der sich User so lange aufhalten.

Noch vor 2 Jahren sah das Bild ganz anders aus: Russland stand auf Platz eins der Länder mit den aktivsten Social Media Usern. Damals verbrachten die russischen Nutzer nur noch knapp sieben Stunden auf den beliebtesten Social Media Plattformen wie z.B. Odnoklassniki oder vKontakte.ru (Quelle: ComScore)

Deutschland: Nicht mehr als fünf Stunden pro Monat auf Facebook und Co.

Westeuropäer hingegen sind in Sachen Online-Communities laut Statistiken von comScore nicht so stark wie Russen engagiert. Spanien ist das einzige EU-Land unter den Top 10 der aktivsten Social Media Nutzern. Deutsche User verbringen wiederum durchschnittlich „nur“ fünf Stunden pro Monat und belegen damit den 15. Platz des oben genannten Rankings. Dabei hat die Bundesrepublik mit 49,7 Millionen Unique Visitors das größte Internetpublikum Europas.

Social Media User

Social Media: der Trend erreicht Russland

Social Media Advertising: Der neue Trend erreicht Russland

Auf dem russischen Werbemarkt sind Unternehmer im Bereich Social Media Advertising erst seit Ende 2010 richtig aktiv geworden.  Bereits in den ersten zwei Quartalen 2011 hat dieses Marktsegment in Russland einen Riesenzuwachs gezeigt. Der Grund: Viele Werbende investieren momentan in kontextuelle Werbung auf der Webseite des größten russischen sozialen Netzwerks vKontakte.ru.

Weiterlesen

Briten investieren in das russische Business-Netzwerk

Der erfolgreiche Börsengang des weltweit größten Businessnetzwerks LinkedIn in den USA in Mai 2011 wurde zum wahren Lackmustest für Unternehmen der Generation Web2.0.  Nun lassen sich Investoren auch in Russland nicht mehr von hohen Bewertungen für Social-Media-Unternehmen abschrecken. Ende Mai 2011 investierte der britische Anleger Open Capital 2,5 Millionen Dollar in Aktien der russischen Internet-Plattform Professionali.ru.

Business-Netzwerk Professionali.ru- großes Potential! 

Hinter Open Capital stehen der Deutsche Frederic Hofmann und der Litauer Andrej Russakow, der die Fakultät für Mechanik und Mathematik der Moskauer Lomonossow-Universität absolvierte und fließend Russisch spricht. Die Partner sehen Professionali als eines der wenigen Business- und Karrierenetzwerke, das gerade auf einem lokalen Niveau sehr stark ist.

Wie das russische monatliche Geschäftsmagazin „Sekret Firmy“ berichtet, wächst die Anzahl der Benutzer von LinkedIn ungefähr genauso schnell wie die von Facebook. Das größte russische soziale Netzwerk vKontakte hingegen hat im Vergleich zu Professionali einen wesentlichen Vorsprung. Dies sei ein Zeichen dafür, dass Businessnetzwerke im russischen Internet ein großes Potenzial haben, so das Magazin.

Finanzierungsquellen: Nicht nur Werbung

Anders als bei Facebook dreht sich alles bei Businessnetzwerken wie Porfessionali, XING oder LinkedIn um das Thema Karriere. User können also nicht nur ihren Lebenslauf veröffentlichen, sondern auch wichtige geschäftliche Kontakte online knüpfen. Professionali existiert seit 2009 und hat zurzeit rund 1,9 Millionen registrierter Benutzer. Nur zum Vergleich: Der Mitbewerber Moikrug von Yandex hat momentan etwa 2 Millionen User.

Zu 80% wird Professionali durch die Werbeeinnahmen und zu 20% durch den Verkauf der Benutzerkonten finanziert. Noch dieses Jahr will das Netzwerk jedoch nach Vorbild von LinkedIn auch die Zusammenarbeit mit Recruiting Agenturen starten. Dem amerikanischen Netzwerk bringt sie zurzeit mehr als ein Drittel des jährlichen Einkommens (rund 250 Millionen Dollar im Jahr 2010).

Werbung auf vKOntakte

vKontakte.ru – Perfekte Werbung mit Targeting

vKontakte bzw. vK.com ist das größte soziale Netzwerk Russlands – die Plattform verzeichnet Millionen Besucher täglich. Die Plattform eignet sich daher bestens für Werbung, vor allem wenn Targeting nach bestimmten soziodemografischen Kriterien vom Vorteil ist.
Weiterlesen