Medizin und Pharmazie Suche auf Yandex

Medizin und Pharmazie sind beliebte Themen in der wichtigsten russischen Suchmaschine Yandex. Täglich sind es mehr als 4% aller Suchanfragen, die relevante Themen aus dem medizinischen und gesundheitlichen Umfeld betreffen.  Das macht fast 7,5 Mio. Suchanfragen pro Tag. Jede Minute beantwortet Yandex also etwa 5.000 Fragen von potentiellen Kunden oder Patienten.

Medizin, Pharmazie & Co

Die drei größten Themen der Suchanfragen im medizinischen Umfeld sind:

  • Pharmazeutische Mittel bzw. Medikamente
  • Krankheiten und deren Symptome
  • Kliniken und Ärzte

Darüber hinaus gibt es viele Suchanfragen rund um die Themen: Schwangerschaft, Kinder-Erkrankungen, biologische Proben, künstliche Befruchtung, plastische Chirurgie und Schönheits-Operationen, gesunde Ernährung, Abnehmen.

Arzneimittel online kaufen

Etwa 34% aller medizinischen Suchbegriffe betreffen Arzneimittel und Medikamente. Die Mehrheit der suchenden Personen kommt mit klaren Vorstellungen: Es wird eine Phrase im Bezug auf ein konkretes Medikament eingegeben. Insbesondere deutsche Arzneimittel sind gefragt. Für die deutsche Pharmaindustrie ist Russland daher immer noch ein wichtiger Absatzmarkt, auch in der digitalen Welt online. Ein großer Teil der Suchanfragen dreht sich um die Suche nach Arzneimitteln zu bestimmten Symptomen, die möglichst sofort online erworben werden sollten. Beispiel „Tabletten gegen Husten“.

Was suchen Russen in Yandex

Medikamentensuche auf Yandex

Etwas seltener, jedoch gezielt, geht die Suche auf Yandex nach homöopathischen Arzneimitteln, Nahrungsergänzungsmitteln, Salzen und Mittel auf basischer Basis.

Medizinische Hilfe dank Yandex

Bei den anderen 30% der medizinischen Suchanfragen handelt es sich um Krankheiten, gesundheitliche Probleme und Symptome. Ab September wird am häufigsten Suchbegriffe im Zusammenhang mit „Husten“ in die Suchmaske der Suchmaschine eingegeben. Das ist etwa drei Mal so häufig wie „Schnupfen“. Die Anzahl solcher Suchanfragen steigt bis Januar-Februar- dem Höhepunkt der Erkältungszeit in Russland.

Weitere gesuchte Keywords gehen von den harmlosen oder nicht akuten Erkrankungen bis hin zu den schwerwiegenden gesundheitlichen Problemen aus den Bereichen Onkologie, Kardiologie, Neurologie. Hier werben übrigens renommierte, hoch spezialisierte Kliniken – sowohl aus Russland, als auch einige aus Deutschland und Israel.

Grundsätzlich teilen sich die Ausrichtungen der medizinisch relevanten Anfragen. Ein Teil der Suchenden kennt seine Krankheit und sucht nach Heilungsmitteln oder direkt nach ärztlichen Experten. Der andere Teil versucht anhand der Symptome und Beschwerden herauszufinden, von welcher Krankheit er betroffen sei.

Suche nach Kliniken

Hier gibt es drei klare Vorreiter bei den Suchanfragen bezüglich Medizin, da sie wohl prozentual die Mehrheit der Bevölkerung betreffen:

  • Kinder Kliniken
  • Zahnkliniken
  • Gynäkologie und Geburtszentren

Etwa 16% der Suchenden wollen eine Klinik bzw. einen  Arzt online suchen. Zusätzlich 5-6% suchen nach Diagnostik-Zentren für bestimmte Untersuchungen (Ultraschal, MRT, etc.)

Saisonale Abhängigkeit der medizinischen Suchbegriffe

Es gibt saisonale Unterschiede im Suchverhalten nach Medizin in Russland. Im Sommer scheinen Yandex User seltener akut krank zu werden. Im Winter suchen sie öfter nach Erkrankungen und Medikamenten. Insbesondere relevant sind Suchbegrife um das Thema „grippale Infekte“.  Im März 2016 erreichte Yandex die meisten Suchanfragen aus dem medizinischen Umfeld.

Neben den Suchbegriffen wie „Husten“ und „Schnupfen“ aus der Winterzeit, ist auch das Interesse an solchen Themen wie Ernährung und Allergien vom Wetter abhängig. Der Höhepunkt der Suchanfragen nach „Diät“ kam auf April. Am wenigsten wird über eine Diät in der Weihnachtszeit bzw. um die russische nationale Winter-Feiertage gesucht.

Der Höhepunkt der Allergie-Anfragen ist im Mai. Die häufigsten Schlüßelwörter des Monats im Zusammenhang mit Allergien sind: „Flieder“ und „Löwenzahn“.

Diese Studie wurde 2016 durch die Yandex PR-Abteilung bereitgestellt.
0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.